Dienstag, 4. Mai 2021

LOGL-Geprüfter Obstbaumpfleger®


im Rahmen der Recherche Netzwerk, Lehrpfade und Naturschutz im Ländlichen Raum 
haben wir diesen Verein entdeckt und Informationen zum Ausbildungsprogramm angefragt 

Anregung und Antrag an die Gemeinde Pfaffenweiler: 

Aufnahme des Verein und Ausbildungsprogramm in Zusammenhang des Relaunch  



LOGL-Geprüfter Obstbaumpfleger®

Nachdem das EU-Projekt LIFE+ zum Vogelschutz in Streuobstwiesen gestartet wurde, erfolgte in den Jahren 2009, 2010, 2017 und 2019 eine sechstägige Fortbildung zum LOGL-Geprüften Obstbaumpfleger® mit einem zusätzlichen Schwerpunkt in der naturschutzgerechten Schnitttechnik von alten Obstbaumbeständen. Der erfolgreiche Abschluss der Fachwarteausbildung und die Bereitschaft in der Streuobstpflege gewerblich tätig zu werden ist die Grundvoraussetzung zur Teilnahme an dieser Zusatzqualifikation. Im Mittelpunkt des LIFE+-Projektes steht neben der Sicherung der verbliebenen, häufig überalterten Baumbestände und der Stärkung von naturschutzfachlichen Pflegegrundsätzen bei der Bewirtschaftung ein umfangreiches Maßnahmenpaket zum Schutz der gefährdeten Vogelarten der Streuobstwiesen. 
Bereits im Jahr 2009 wurden 26 Personen ausgebildet, 27 Anwärter legten im Herbst 2010 ihre Prüfung zum LOGL-Geprüften Obstbaumpfleger® ab, 2017 waren es 20 Teilnehmer, 2019 siehe "Rückblick" weiter unten.  Die Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil.

Die LOGL-Geprüften Obstbaumpfleger® sollen unter anderem in der Lage sein, überalterte Obstbaumbestände so zu pflegen, dass sie weiterhin Lebensraum für die bedrohten Vogelarten der traditionellen Streuobstwiesen wie Halsbandschnäpper, Wendehals, Neuntöter und Grauspecht bieten können. Darüber hinaus werden sie auch die Erstpflegemaßnahmen in Streuobstwiesen durchführen, die im Rahmen des LIFE+-Projektes durchgeführt werden.

Obstbaumpfleger-Liste Stand 12/2019: Download als PDF 

Rückblick Obstbaumpfleger-Kurs 2019: (Gruppenfoto hier)

Insgesamt 28 Teilnehmer haben die Obstbaumpflegerausbildung 2019 erfolgreich absolviert und konnten am 16. November im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach bei Biberach von LOGL-Präsidentin Sigrid Erhardt und Kreisfachberater Alexander Ego strahlend ihre Urkunden entgegen nehmen. LOGL-Geschäftsführer Rolf Heinzelmann gratulierte und bedankte sich bei allen Beteiligten herzlich.
Eine ganze Woche lang lernten die Teilnehmer umfassende Schnittpraxis und Theorie zum Thema. Eine dreigliedrige Prüfung mit jeweils sechs Prüfern in zwei Gruppen beendete dann die Ausbildung. Die Partner der diesjährigen Ausbildung waren das Landratsamt Biberach mit der OGAB und Kreisfachberater Alexander Ego sowie das Team des Kreisverbands der Obst- und Gartenbauvereine Biberach e.V. mit deren Vorsitzendem Otto Deeng sowie mit Christian Heubaum und Wilfried Wydler als Koordinatoren und Referenten vor Ort, die noch durch LOGL-Vorstandsmitglied Christian Kugler, Agrarbiologe Dr. Florian Wagner sowie weitere Referenten ergänzt wurden. 

Ein herzliches Dankeschön seitens des LOGL an dieser Stelle nochmals an alle Beteiligten, die zum guten Gelingen des Kurses beigetragen haben! 



siehe auch 







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.